Theresia Philipp

Theresia Philipp (*1991) ist eine deutsche Saxophonistin/Komponistin und mittlerweile fester Bestandteil der jungen Kölner Jazzszene.

Sie studierte bis 2015 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Claudius Valk, Roger Hanschel, Prof. Henning Berg und Prof. Joachim Ullrich.

Derzeit studiert sie Kompostition bei Prof. Jürgen Friedrich an der Hochschule für Musik und darstellende Künste Mannheim.

In der Oberlausitz aufgewachsen, besuchte sie von 2004 – 2010 das „Sächsisches Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber Dresden“, nachdem Theresia mit 11 Jahren u.a. im Spielmannszug Oberlichtenau e.V. begann Saxophon zu spielen.
Heute spielt sie neben Altsaxophon noch Klarinette, Sopran und Baritonsaxophon, sowie Querflöte.

Neben mehreren ersten Preisen bei „Jugend Jazzt“ erhielt Theresia das Lions Club Köln Stipendium 2013.
Von 2007-2011 war sie Mitglied im LandesJugendJazzOrchester Sachsen und 2012-2013 im BundesJazzOrchester (BuJazzO).

Durch Aktivitäten wie diese entstand ein Zusammenwirken mit Musikern wie John Taylor, John Ruocco, Jiggs Whiggham, Will Vinson, Kurt Elling, Pablo Held, Niels Klein, Peter Ehwald, Stefan Schultze,Heiner Wiberny, Frank Wunsch, Loren Stillman, Klaus Osterloh, Joscha Oetz, Michael Heupel und der WDR Big Band.

Theresia spielte u.a. auf dem „Jazzfest Bonn“, „Beograde Jazz Festival“, „Venice Jazz Festival“, „Deutscher Hörbuchpreis 2014“, „Skopje Jazz Festival“ und dem „Jazz is Back“ Festival.
Konzertreisen führten sie außerdem nach Indien, Finnland, Italien, Kroatien, Island, Griechenland, Mazedonien, Serbien, Litauen, Rumänien u.v.m.,

Seit 2012 unterrichtet Theresia an der Jazzhausschule Köln Saxophon und Klarinette, sowie Kindergruppen an Grundschulen.

Konzerte

28.01.18        19:30 pollon @ ABS Köln

01.02.18        20:30 Big Band Convention @ Klub Berlin Köln

07.02.18       20:30 boert  @ Loft Köln

08.02.18       20:00 boert  @ BROZZI Nürnberg

13.02.18         21:30 Cologne Monkestra @ Artheater Köln

17.02.18         21:00 pollon  @ Jazzclub Villingen

18.02.18         18:00 pollon  @ Apotheke Landau

25.02.18         19:30 Esja4  @ ABS Köln

29.03.18         14:00 Philipp/Starken @ Erzengel-Michael-Kirche Köln

10.04.18         20:30 Subway Jazz Orchestra @ Club Subway Köln

14.04.18         18:00 Philipp/Dobernecker @ Groß St. Martin Köln

15.04.18         18:00 Philipp/Quack @ Kurt Weill Abend Antoniterkirche

28.04.18         20:30 Philipp/Dumoulin/Sauerborn @ Trias Festival Loft Köln

04.05.18         19:30 pollon @ Saxstall Pohrsdorf

05.05.18         21:00 pollon @ Subbotnik Leipzig

Projekte

Pollon

Theresia Philipp – Saxophon, Klarinette
David Helm – Bass
Thomas Sauerborn – Schlagzeug


Pollon ergibt sich der Absurdität der Wirklichkeit. Eine Band spielt einfach drauflos…Und zwar wild, hemmungslos und ungezügelt. Romantisch, ehrlich und sensibel. Humorvoll, fantasiereich und losgelöst. Pollon greift nicht nach etwas, sondern lässt einfach los und lässt sich treiben – überlässt sich in jedem Moment der puren Freude und der immerwährenden Magie der Musik. Die Kompositionen der Bandmitglieder erzählen Geschichten aus dem Leben, die sich durch das kompromisslose aufenander hören und miteinander spielen der Musiker voll und ganz entfalten.

Pollon – das sind Thomas Sauerborn (Schlagzeug), David Helm (Kontrabass) und Theresia Philipp (Saxophon, Klarinette). Drei äußerst umtriebige KölnerJazzmusiker der jüngeren Generation, die ausgestattet mit einem hohen Maße an Erfahrung, Experimentierfreudigkeit und Intuition ihre eigene, einzigartige Klangwelt kreieren. Trotz ihres noch jungen Alters sind alle drei bestens ausgebildet, vielfach preisgekrönt und konzertierten mit namenhaften Jazzmusikern rund um den Globus. Eine erstaunlich reifes Debüt dreier Freunde, die sich bei aller Professionalität den neugierigen Blick eines spielenden Kindes stets bewahrt haben.

 

Unterricht

WAS?
Saxophon, Klarinette und Querflöte

WEN?
Ich unterrichte Anfänger und Fortgeschrittene ab 8 Jahren

WIE?
im Einzel-, und auch Gruppenunterricht.
Ich passe meinen Unterricht, je nach Interesse, Wünschen, Alter und Fähigkeiten, individuell an jeden Schüler an.

INHALTE können sein:
– grundlegende technische Ausbildung am Instrument:
Haltung, Atmung und Luftsäule , Sound, Griffe, fingertechnische Übungen, etc…
– Noten lesen
– spielerisch das Instrument kennen lernen und Songs erarbeiten (bei Kindern)
– Grundlagen der Gehörbildung und Harmonielehre
– Arbeiten an Rhythmik und Timing
– Kennenlernen verschiedener Musikstile (Musikgeschichte, Musik hören, …)
– Improvisation und Solokonzepte
– Verknüpfung mit Methoden des Feldenkrais, Alexandertechnik und Qi Gong/Tai Chi

Dabei ist es mir aber am Wichtigsten, dass meine Schüler durch Motivation, sowie durch einen Bezug und Spaß an der Musik Fortschritte und Entwicklungen erleben.